Seite: Startseite > Katalog > Lightbox

Katalog

Red Dot Design Award 2010: Product Design

 

Die Lightbox ist mit dem red dot design award 2010, im Bereich product design, ausgezeichnet worden.

Der red dot design award ist ein international anerkannter Wettbewerb, dessen Auszeichnung, der red dot, als Qualitätssiegel für gutes Design in Fachkreisen hoch geschätzt wird. Mit 4'252 Anmeldungen aus 57 Nationen zählt der red dot design award zu den größten Designwettbewerben weltweit.

Die Ehrung der Preisträger findet mit der Preisverleihung am 1. Juli 2010 im Essener Aalto-Theater.

Die preisgekrönten Produkte werden in der Sonderausstellung «Design on stage – winners red dot award: product design 2010» vom 6. Juli – 1. August 2010 im Essener red dot design museum auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein gezeigt.


www.red-dot.de

 

http://www.lightbox-system.ch/

 

 

 

Lightbox  

Entwicklung und Entwurf- Ausgangslage:

- Das ästhetische Erscheinungsbild von Buffets und Containern in der Stadt Bern ist bisher unbefriedigend. Der Gemeinderat der Stadt Bern beschliesst 2004 die Durchführung eines Studienauftrages für Kleinbauten. Es bestimmte das Projekt lightbox von Aebi & Vincent Architekten SIA AG welches in Zusammenarbeit mit Atelier Bundi (Beschriftungskonzept) und Tschannen Metallbautechnik AG (Produktion) realisiert wurde.

 

Konzept

-Das Konzept  lightbox ist ein modular aufgebautes System für Kleinbauten und unterschiedliche Nutzung. Es bietet ein attraktives, vielfältiges und nutzungsunabhängiges Baukastensystem, welches aus wenigen, sehr einfach konstruierten Elementen zusammengesetzt ist. Die lightbox ermöglicht den Betreibenden ein qualitativ hoch stehendes Erscheinungsbild im öffentlichen Raum.

 

System

Die lightbox ist ein modulares System. Stehende Rahmen im Abstand von 103 cm tragen leichte transluziden PET- Platten (antigraffitbeschichtet)  belegte Elemente.  Grundelemente können in der Breite bis 3 Elemente in der Länge beliebig gewählt werden. Die Verbindung der Elemente sind so konstruiert, dass die Einzelelemente auf einfache Weise zu einer lightbox zusammengebaut werden können.

 

Öffnung

Es gibt zwei verschiedene Standartöffnungen: Einerseits kann ein ganzes Wandelement als konventionelle Türe nach aussen geöffnet werden. Anderseits können die Wandelemente hochgeklappt werden und schützen die so entstandene Öffnung als Vordach. Die Öffnungen können beliebig miteinander kombinierte werden. Beide Öffnungsarten sind abschliessbar.

 

Einbauten

Für Einbauten sind von der Aussenhülle unabhängige Möbel vorgesehen. Diese werden auf einfache Weise nach den individuellen Bedürfnissen der Benutzenden entworfen und eingebaut.

 

Beschriftung

Die Wandelemente der lightbox aus weissen, transluziden PET- Platten mit satinierter Oberfläche können nach einem vorgegebenen Beschriftungskonzept angeschrieben werden.

 

Beleuchtung

Die Beleuchtung ist ebenfalls Bestandteil des Konzeptes. Die lightbox ist während der  Nacht von innen her beleuchtet und erscheint- dank der transluziden Wandelemente –als  sanft leuchtender Kubus.

 

 

Kontakt und Informationen

Tschannen Metallbautechnik AG Ostermundigen Tel. +41 31 931 01 02   info@metallbautechnik.ch

Aebi & Vincent Architekten SIA AG Bern  Tel. +41 31 321 10 10 
info@aebi-vincent.ch

 

Link zu den Pressetexten.

 

 

Lightbox Basel

 

Essen Deutschland

 

Bern rollt Zeughausgasse Bern

 

Bea 2010

 

Wake & Jam 2013